Blog

Nachbesprechung ‚Street Portrait‘

Obwohl niemand so richtig wusste, was wir machen, habe sich mehr als zehn Leute zusammengefunden um sich der Aufgabe zu stellen. Bei hervorragendem Wetter sind wir in mehreren Gruppen in alle Himmelsrichtungen losgezogen um verschiedenen Umsetzungen des Themas ‚Street Portait‘ auszuprobieren.

Im Hellen startend konnten wir später das warme Abendlicht der untergehenden Sonne nutzen. Herausgekommen sind dabei dabei eine Vielfalt von Fotos: Es wurden untereinander Portraits in den Straßen gemacht, andere haben sich an Street Photography versucht und einige haben sogar Leute angesprochen um ein Portait von ihnen zu machen!

Und da lohnt es sich natürlich ganz besonders die Fotos zu sichten. Dazu treffen wir uns am Donnerstag, den 26.04.2018, um 19oo Uhr am Marktplatz Darmstadt (Brunnen). Je nach Wetter können dann eine Out- oder Indoorlocation aufsuchen.

Wir würden uns freuen, wenn Du kurz Bescheid gibst, ob Du dabei bist.

FotoTreffen ‚Street Portrait‘

Hallo liebe Freunde der Fotografie,

bei diesem Fototreffen wollen wir mal etwas aus der Komfortzone rausbewegen – natürlich nur wer will. Der Plan ist es nämlich, Portraits von fremden Menschen auf der Straße zu machen. Mit ein bisschen Mut und Überwindung hat man die Gelegenheit viele verschiedene Menschen und Charaktere innerhalb kurzer Zeit vor die Linse zu bekommen. Dazu gibt es hier einen kleinen Beitrag und ein kleines Video mit ein paar Tipps:

https://www.digitalrev.com/article/3-tips-how-to-shoot-street-portraits

Das Ganze gehört natürlich zum Thema Street Photography. Dieser Begriff ist den meisten sicher schon einmal zu Ohren gekommen. Totzdem hier ein kleiner Ratgeber zum Einstieg in das Thema:

The Ultimate Guide to Street Photography

Die zweite Idee des Themas ist es, mit den gegebenen Ressourcen und wenig zusätzlichem Equipment, interessante, einzigartige Portraits in den Straßen der Stadt zu machen. Hierbei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Sehr beliebt ist es zum Beispiel Schaufensterbeleuchtungen als Lichtquelle zu benutzen und so eine ganz eigene Stimmung in das Bild zu zaubern. Wir sind gespannt auf die hoffentlich vielfältigen Ergebnisse.

Window Light Potraits:

Das sind allerdings nur unsere bzw. ein paar unserer Ideen. Zeigt uns einfach, was ihr mit dem Thema verbindet.

Wir treffen uns am Donnerstag, den 12 April 2018 um 19.00Uhr am Weißen Turm in der Darmstädter Innenstadt.

Wir würden uns über eine Rückmeldung freuen, ob Du am Donnerstag dabei bist!

Quicktipp: Darmstädter Tage der Fotografie

Sie stehen wieder vor der Tür! Wer? Die Darmstädter Tage der Fotografie.
Sie finden vom 20. bis 22. April 2018 überall in Darmstadt verteilt statt. Es ist mehr ein Festival als eine einzelne Ausstellung.
Auf der Website findest Du alle Veranstaltungen, Ausstellungen und Ausstellungsorte. Vorher sollte man sich informieren, wo man hin will oder sich das Wochenende frei nehmen, das Angebot ist sehr umfangreich.

Bei Interesse können wir auch zusammen losziehen und die Ausstellungen unsicher machen. Wir schlagen einfach mal den Samstag (21. April) Mittag vor. Wer überlegt mitzukommen, darf sich gerne mal bei uns melden, dann haben wir etwas Ahnung womit wir rechnen können. Wer Ausstellungswünsche hat, möge diese bitte äußern.

Für nächste Jahr können wir auch mal schauen, wie man da mitmachen kann. Was haltet Ihr davon? 😉

Nachbesprechung ‚Schall und Rauch‘

Hallo zusammen,
trotz nicht ganz klar bekannten Themenvorstellungen und regnerischem Wetter haben wir uns nicht davon abhalten lassen verschiedene Dinge auszuprobieren und dabei sind tolle Bilder entstanden!

Und um die Bilder gemeinsam anzuschauen und zu besprechen, treffen wir uns am Donnerstag, den 22. März 2018, um 19oo Uhr! Der Ort steht noch nicht fest, zur besseren Organisation bitten wir Euch möglichst bald eine Rückmeldung zu geben, ob Ihr dabei seid.

Wir freuen uns darauf Eure Bilder zu sehen sowie Eure Erfahrungen zu hören. Uns interessiert, was gut war, was beim nächsten mal besser sein könnte und worauf man beim nächsten mal besonders achten sollte.

Bitte lasst uns eine kurze Rückmeldung da.
Bis Donnerstag!

FotoTreffen ‚Schall und Rauch‘

Hallo Leute,

der April kommt mit einem sehr vielfältigen sowie spannenden Thema um die Ecke: Fotografieren mit Rauch! Der ursprüngliche Plan war eigentlich coole Portraits mit Rauchbomben zu machen, aber da diese unter das Pyrotechnik-Gesetz fallen, braucht man außerhalb von Silvester eigentlich eine Genehmigung  (wir können allerdings keinem Verbieten es trotzdem auf eigene Gefahr zu machen).

Aber es gibt noch ganz viele andere Möglichkeiten, das Thema kreativ umzusetzen. Daran versuchen werden wir uns am Donnerstag, den 08. März 2018, ab 19oo Uhr, Treffpunkt ist vor dem Staatstheater (von dort aus werden wir dann schauen, wo es hin geht).

Eine Möglichkeit sind Wunderkerzen, die haben einen tollen Effekt und man kann sie das ganze Jahr über abfackeln (erhältlich zum Beispiel im 1€-Laden/Tedi). Eine Möglichkeit wäre sowas:

http://photographytricks.com/trick-photography-special-effects-review/

Ein anderer Trick, den man eher mit Stahlwolle funktioniert, den man allerdings auch mal mit Wunderkerzen ausprobieren könnte, ist das Schleudern derer. Dabei fliegen die Funken und mit einer Langzeitbelichtung kann man damit sehr schöne Fotos machen. Dabei muss man aber sehr vorsichtig sein, um sich selbst und andere Personen nicht zu gefährden und nichts in Brand zu stecken.

Wer Bock hat, kann auch auf sowas zurückgreifen:

Wer lieber drin bleiben möchte, kann sich auch mit der Rauchentwicklung von Kerzen oder Streichhölzern beschäftigen:

Das waren jetzt mal einige Ideen, wer selbst noch was hat, kann das gerne vorschlagen und das benötigte Equipment mitbringen.

Wir würden uns über eine Rückmeldung freuen, ob Du am Donnerstag dabei bist!

Nachbesprechung ‚Splash-Photography‘

Hallo zusammen!

Nachdem wir einen freien Raum im alten Hauptgebäude gefunden hatten, sind wir mit einer kleinen theoretischen Einführung ins Thema Highspeed-Fotografie eingestiegen. Dazu wurde unter anderem auf den prinzipiellen Aufbau einer Kamera und das damit auftretenden Problem der Blitzsynchronzeit eingegangen. Gefolgt von einer praktischen Vorführung eines möglichen Aufbaus und den einzustellenden Parametern in der Kamera wurde den Teilnehmern schnell klar, welcher Punkt neben Aufbau und Licht entscheidend ist: Timing.

Das erste Bild des Tages. Ein Tisch, ein Glas mit Wasser, ein Blitz von links und das richtige Timing am Auslöser.

Im Verlauf der Veranstaltung fanden sich mehrere Kleingruppen zusammen, die als Team an einem Bild gearbeitet haben. Gefäße und Objekte machten die Runde und wurden rege hin und her getauscht. Und so sah das in Action aus:

Zur Sichtung und Besprechung der Ergebnisse treffen wir uns am 22. Februar (Donnerstag) wieder um 19oo Uhr an der Statue in der Mitte des Platzes zwischen Mensa Stadtmitte und ULB. Wir freuen uns auf alle, die beim Treffen dabei waren und Ihre Fotos mitbringen, genau so wie alle anderen, die beim Treffen nicht dabei waren und interessiert an den Ergebnissen sind. Sowas in die Richtung wird Dich erwarten:

Splash Photography

Auch Lust bekommen zu kommen? Dann würden uns über eine kurze Rückmeldung freuen, damit wir besser planen können.

Lessons learned:

  • Auf Blitzsynchronzeit achten -> Funkstrecke nicht vernachlässigen
  • Tisch wischen
  • Auf Untergrund achten, unebenheiten
  • Gläser ohne Aufschrift, Qualität
  • Auf Tiefenschärfe achten (Objektposition variiert)
  • Bessere Planung (Vorrichtung zum Abwerfen)
  • Ausrüstung schützen (Frischhaltefolie)

Abstimmung Dia-Abend: Mittwoch

Hallo zusammen,
im Zuge der Vereinsgründung und dem Weg zur Hochschulgruppe planen wir einige Umstrukturierungen und hatten Euch gefragt, wann Ihr Zeit habt für einen Stammtisch. Und jetzt steht das Ergebnis der Umfrage fest:
Der so genannte Dia-Abend wird ab April immer am Mittwoch stattfinden!

Die neue Struktur (siehe Grafik weiter unten) setzt sich wie folgt zusammen:
Der Dia-Abend die Möglichkeit Bilder vom letzten Treffen, dem Sommerurlaub oder sonstigen Anlässen zu zeigen, sich über Fotografie bezogene Themen zu diskutieren oder über das zu quatschen was einem gerade auf dem Herzen liegt. Dieser Termin wird jede Woche stattfindet.
Zusätzlich dazu verkünden wir in jedem Monat wie gewohnt ein Thema, das zum einen im einmal im Monat stattfindenden Workshop thematisiert wird und zum anderen während des Monats von Euch selbstständig bearbeitet wird. Dabei wollen wir dazu animieren, dass Ihr Euch untereinander vernetzt und gemeinsam zum Fotografieren verabredet.

Im Februar und März wird noch der bisherige Rhythmus verfolgt und ab April wechseln wir dann auf das neue System. Wer Lust hat bei der Organisation zu helfen oder Themenvorschläge für ab April hat, darf gerne in Kontakt mit uns treten!

Wir freuen uns auch über Feedback, also lasst uns gerne wissen, was Ihr denkt!

FotoTreffen ‚Splash Photography‘

Hallo Leute!
Splash – zu deutsch spritzen oder platschen – ist das Thema des nächsten FotoTreffen. Und zwar am Donnerstag, den 08. Februar, ab 19oo Uhr, Infos zum Ort findet Ihr ganz unten.
Der Klassiker der Splah-Fotografie ist das ‚Obst/Gemüse fliegt in Wasser‘-Foto:

Quelle und weitere Bilder: http://www.sebastiankoelchens.com/gallery-categories/obst-im-wasser/

Die Schwierigkeit an diesem Bild ist das Gefäß in dem es aufgenommen wird, nämlich ein Aquarium oder ähnliches. Zuerst wollen wir das ganze mal auf einen kleineren Maßstab skalieren, zum Beispiel so:

Quelle: http://view.stern.de/de/rubriken/makro/makro-nahaufnahme-obst-milch-erdbeere-loeffel-erdbeeren-standard-3654302.html?k=3919&r=5

Am besten einfach mal googeln, was es noch für Möglichkeiten gibt. Selbstverständlich kann man auch einfach Gegenstände in Wassergläser, Tassen etc. gefüllt mit Wasser, Milch, Kaffee, Mehl … werfen. Alexander Heinrichs hat mal ein Video dazu gemacht, wo er genau erklärt, wie sein Aufbau ist und welche Einstellungen er in der Kamera vorgenommen hat. Sehr hilfreich!

Neben der Tatsache, dass dabei sehr coole Bilder herauskommen, entsteht dabei auch Sauerei, weswegen wir noch keinen festen Ort festlegen können, bis wir wissen, wie viele Teilnehmer kommen wollen.

Deswegen meldet Euch bitte bei uns, wenn Ihr teilnehmen wollt! Unsere Räumlichen Möglichkeiten sind begrenzt und nur wer angemeldet ist, kann kommen. Wir freuen uns auf Eure Rückmeldung!

Organisation: Abstimmung Termine

Hallo Leute,
wir haben schon öfter über das Thema Terminfindung diskutiert, jetzt wollen wir endlich Nägel mit Köpfen machen! Dieses Konzept wollen wir testen:

  • Es wird jede Woche einen Dia-Abend geben, vergleichbar mit einem Stammtisch, an dem wir uns locker zusammensetzen, über alles Mögliche quatschen und wer möchte kann Bilder mitbringen – entweder von einem der letzten Themen oder privaten Sachen wie Urlauben oder ähnlichem.
  • Außerdem wird einmal im Monat einen Treffen für Workshops, Vorträge, Challenges oder ähnliches stattfinden. Dabei wird es ein Team geben, das die jeweilige Veranstaltung leitet und als Ansprechpartner dient. Thema und Datum werden jeweils individuell festgelegt.
  • Zu jedem Monat wird außerdem wie gewohnt ein Thema geben, das zum einen meistens im Workshop bearbeitet wird und während des Monats von den Mitgliedern flexibel bearbeitet werden soll. Dabei wollen wir dazu anregen, dass Ihr Euch untereinander verknüpft und in Kleingruppen loszieht. Ein naheliegender Vorschlag wäre z.B. direkt vor dem Dia-Abend.
Veranschaulichung der neuen Struktur, dargestellt für einen Monat.

Jetzt soll es erst mal darum gehen einen Termin für den Dia-Abend zu finden! Der Dia-Abend soll um 20 Uhr starten und jede Woche stattfinden – wir suchen also einen Tag, an dem möglichst viele Leute Zeit haben.
Bitte trage Dich hier in die Umfrage ein: hier abstimmen!
Und zögere nicht Fragen oder Anmerkungen da zu lassen! Die Umfrage ist bis zum 04. Februar 2018 geöffnet.

Wir freuen uns auf Eure Reaktionen!
Alex, Jan und Robin

ENTFÄLLT! – Nachbesprechung ‚Zahlen bitte‘

Update 25.01.2018:

Das Treffen entfällt aufgrund von geringer Rückmeldung!
Wer Bilder hat, kann diese uns gerne zukommen lassen, dann stellen wir diese auf der Website aus.


Und auch in der Nachbesprechung wird es nicht um Geld gehen, sondern um die Fotos aus dem vorhergehenden FotoTreffen! Wir haben versucht Zahlen und Buchstaben in alltäglichen Gegenständen zu fotografieren. In der Nachbesprechung werden wir zum einen die Bilder anschauen, weil diese aber für sich stehend keine sonderlich hohen Ästhetik haben, wollen wir außerdem über die Idee sprechen, was man aus solchen Bildern machen kann.
Eine Idee war ein Kalender, in dem die jeweilige Monatsangabe in der Art wie das Titelbild gestaltet wird. Wie genau das aussehen könnte, welches ‚Thema‘ man für die Bilder des Kalenders aufgreifen könnte und wie die Umsetzung konkret ablaufen könnte, wollen wir diskutieren.

Deswegen freuen wir uns über jeden – egal ob beim letzten Treffen dabei gewesen oder nicht – der am Donnerstag, den 25.01.2018, um 19 Uhr zum Mensa-Vorplatz an der Mensa in der Stadtmitte kommt und sich an der Besprechung beteiligt.

Lasst uns gerne wissen, wenn Ihr auch noch andere Ideen habt!
Wir würden uns auch über eine kurze Rückmeldung, ob Du zum nächsten Treffen kommen kannst, freuen.