Nachbesprechung ‚Splash-Photography‘

Hallo zusammen!

Nachdem wir einen freien Raum im alten Hauptgebäude gefunden hatten, sind wir mit einer kleinen theoretischen Einführung ins Thema Highspeed-Fotografie eingestiegen. Dazu wurde unter anderem auf den prinzipiellen Aufbau einer Kamera und das damit auftretenden Problem der Blitzsynchronzeit eingegangen. Gefolgt von einer praktischen Vorführung eines möglichen Aufbaus und den einzustellenden Parametern in der Kamera wurde den Teilnehmern schnell klar, welcher Punkt neben Aufbau und Licht entscheidend ist: Timing.

Das erste Bild des Tages. Ein Tisch, ein Glas mit Wasser, ein Blitz von links und das richtige Timing am Auslöser.

Im Verlauf der Veranstaltung fanden sich mehrere Kleingruppen zusammen, die als Team an einem Bild gearbeitet haben. Gefäße und Objekte machten die Runde und wurden rege hin und her getauscht. Und so sah das in Action aus:

Zur Sichtung und Besprechung der Ergebnisse treffen wir uns am 22. Februar (Donnerstag) wieder um 19oo Uhr an der Statue in der Mitte des Platzes zwischen Mensa Stadtmitte und ULB. Wir freuen uns auf alle, die beim Treffen dabei waren und Ihre Fotos mitbringen, genau so wie alle anderen, die beim Treffen nicht dabei waren und interessiert an den Ergebnissen sind. Sowas in die Richtung wird Dich erwarten:

Auch Lust bekommen zu kommen? Dann würden uns über eine kurze Rückmeldung freuen, damit wir besser planen können.

Lessons learned:

  • Auf Blitzsynchronzeit achten -> Funkstrecke nicht vernachlässigen
  • Tisch wischen
  • Auf Untergrund achten, unebenheiten
  • Gläser ohne Aufschrift, Qualität
  • Auf Tiefenschärfe achten (Objektposition variiert)
  • Bessere Planung (Vorrichtung zum Abwerfen)
  • Ausrüstung schützen (Frischhaltefolie)

Abstimmung Dia-Abend: Mittwoch

Hallo zusammen,
im Zuge der Vereinsgründung und dem Weg zur Hochschulgruppe planen wir einige Umstrukturierungen und hatten Euch gefragt, wann Ihr Zeit habt für einen Stammtisch. Und jetzt steht das Ergebnis der Umfrage fest:
Der so genannte Dia-Abend wird ab April immer am Mittwoch stattfinden!

Die neue Struktur (siehe Grafik weiter unten) setzt sich wie folgt zusammen:
Der Dia-Abend die Möglichkeit Bilder vom letzten Treffen, dem Sommerurlaub oder sonstigen Anlässen zu zeigen, sich über Fotografie bezogene Themen zu diskutieren oder über das zu quatschen was einem gerade auf dem Herzen liegt. Dieser Termin wird jede Woche stattfindet.
Zusätzlich dazu verkünden wir in jedem Monat wie gewohnt ein Thema, das zum einen im einmal im Monat stattfindenden Workshop thematisiert wird und zum anderen während des Monats von Euch selbstständig bearbeitet wird. Dabei wollen wir dazu animieren, dass Ihr Euch untereinander vernetzt und gemeinsam zum Fotografieren verabredet.

Im Februar und März wird noch der bisherige Rhythmus verfolgt und ab April wechseln wir dann auf das neue System. Wer Lust hat bei der Organisation zu helfen oder Themenvorschläge für ab April hat, darf gerne in Kontakt mit uns treten!

Wir freuen uns auch über Feedback, also lasst uns gerne wissen, was Ihr denkt!

FotoTreffen ‚Splash Photography‘

Hallo Leute!
Splash – zu deutsch spritzen oder platschen – ist das Thema des nächsten FotoTreffen. Und zwar am Donnerstag, den 08. Februar, ab 19oo Uhr, Infos zum Ort findet Ihr ganz unten.
Der Klassiker der Splah-Fotografie ist das ‚Obst/Gemüse fliegt in Wasser‘-Foto:

Quelle und weitere Bilder: http://www.sebastiankoelchens.com/gallery-categories/obst-im-wasser/

Die Schwierigkeit an diesem Bild ist das Gefäß in dem es aufgenommen wird, nämlich ein Aquarium oder ähnliches. Zuerst wollen wir das ganze mal auf einen kleineren Maßstab skalieren, zum Beispiel so:

Quelle: http://view.stern.de/de/rubriken/makro/makro-nahaufnahme-obst-milch-erdbeere-loeffel-erdbeeren-standard-3654302.html?k=3919&r=5

Am besten einfach mal googeln, was es noch für Möglichkeiten gibt. Selbstverständlich kann man auch einfach Gegenstände in Wassergläser, Tassen etc. gefüllt mit Wasser, Milch, Kaffee, Mehl … werfen. Alexander Heinrichs hat mal ein Video dazu gemacht, wo er genau erklärt, wie sein Aufbau ist und welche Einstellungen er in der Kamera vorgenommen hat. Sehr hilfreich!

Neben der Tatsache, dass dabei sehr coole Bilder herauskommen, entsteht dabei auch Sauerei, weswegen wir noch keinen festen Ort festlegen können, bis wir wissen, wie viele Teilnehmer kommen wollen.

Deswegen meldet Euch bitte bei uns, wenn Ihr teilnehmen wollt! Unsere Räumlichen Möglichkeiten sind begrenzt und nur wer angemeldet ist, kann kommen. Wir freuen uns auf Eure Rückmeldung!

Organisation: Abstimmung Termine

Hallo Leute,
wir haben schon öfter über das Thema Terminfindung diskutiert, jetzt wollen wir endlich Nägel mit Köpfen machen! Dieses Konzept wollen wir testen:

  • Es wird jede Woche einen Dia-Abend geben, vergleichbar mit einem Stammtisch, an dem wir uns locker zusammensetzen, über alles Mögliche quatschen und wer möchte kann Bilder mitbringen – entweder von einem der letzten Themen oder privaten Sachen wie Urlauben oder ähnlichem.
  • Außerdem wird einmal im Monat einen Treffen für Workshops, Vorträge, Challenges oder ähnliches stattfinden. Dabei wird es ein Team geben, das die jeweilige Veranstaltung leitet und als Ansprechpartner dient. Thema und Datum werden jeweils individuell festgelegt.
  • Zu jedem Monat wird außerdem wie gewohnt ein Thema geben, das zum einen meistens im Workshop bearbeitet wird und während des Monats von den Mitgliedern flexibel bearbeitet werden soll. Dabei wollen wir dazu anregen, dass Ihr Euch untereinander verknüpft und in Kleingruppen loszieht. Ein naheliegender Vorschlag wäre z.B. direkt vor dem Dia-Abend.
Veranschaulichung der neuen Struktur, dargestellt für einen Monat.

Jetzt soll es erst mal darum gehen einen Termin für den Dia-Abend zu finden! Der Dia-Abend soll um 20 Uhr starten und jede Woche stattfinden – wir suchen also einen Tag, an dem möglichst viele Leute Zeit haben.
Bitte trage Dich hier in die Umfrage ein: hier abstimmen!
Und zögere nicht Fragen oder Anmerkungen da zu lassen! Die Umfrage ist bis zum 04. Februar 2018 geöffnet.

Wir freuen uns auf Eure Reaktionen!
Alex, Jan und Robin

ENTFÄLLT! – Nachbesprechung ‚Zahlen bitte‘

Update 25.01.2018:

Das Treffen entfällt aufgrund von geringer Rückmeldung!
Wer Bilder hat, kann diese uns gerne zukommen lassen, dann stellen wir diese auf der Website aus.


Und auch in der Nachbesprechung wird es nicht um Geld gehen, sondern um die Fotos aus dem vorhergehenden FotoTreffen! Wir haben versucht Zahlen und Buchstaben in alltäglichen Gegenständen zu fotografieren. In der Nachbesprechung werden wir zum einen die Bilder anschauen, weil diese aber für sich stehend keine sonderlich hohen Ästhetik haben, wollen wir außerdem über die Idee sprechen, was man aus solchen Bildern machen kann.
Eine Idee war ein Kalender, in dem die jeweilige Monatsangabe in der Art wie das Titelbild gestaltet wird. Wie genau das aussehen könnte, welches ‚Thema‘ man für die Bilder des Kalenders aufgreifen könnte und wie die Umsetzung konkret ablaufen könnte, wollen wir diskutieren.

Deswegen freuen wir uns über jeden – egal ob beim letzten Treffen dabei gewesen oder nicht – der am Donnerstag, den 25.01.2018, um 19 Uhr zum Mensa-Vorplatz an der Mensa in der Stadtmitte kommt und sich an der Besprechung beteiligt.

Lasst uns gerne wissen, wenn Ihr auch noch andere Ideen habt!
Wir würden uns auch über eine kurze Rückmeldung, ob Du zum nächsten Treffen kommen kannst, freuen.

FotoTreffen ‚Zahlen bitte‘

Herzlich willkommen im neuen Jahr!

Natürlich geht es im Januar direkt schon wieder mit FotoTreffen los! Am 11. Januar treffen wir uns um 19oo Uhr am Bismarckdenkmal in der Innenstadt.
Und anders, als das Thema vielleicht impliziert, wollen wir Euch nicht das Geld aus den Taschen ziehen, sondern es geht darum Buchstaben und Zahlen in unserer alltäglichen Umgebung wahrzunehmen.

Wahrscheinlich jeder ist regelmäßig in der Innenstadt unterwegs, aber wer hat schon mal wahrgenommen, dass die Fassade vom C&A noch andere Buchstaben als C und A enthält? Aber nur abstrahierte Buchstaben zu finden und fotografieren ist noch nicht alles, denn erst durch neues Anordnen entsteht eine neue Bedeutung. Es gilt also sich schon mal ein paar schlagfertige Slogans zurecht zulegen und dann nach den entsprechenden Bausteinen Ausschau zu halten.

Ich bin gespannt, welche Slogans wir zusammenbekommen! Je nachdem, wie gut das klappt und wir das finden, könnte das auch ein Konzept für einen Kalender sein. Was haltet Ihr denn davon, wenn es für 2019 einen UniFotoClub Kalender geben würde?

Über diese Idee und den ein oder andere Slogan könnt Ihr bis zum nächsten Treffen mal nachdenken oder auch gerne vorher schon mal Feedback geben.
Genauso freuen wir uns über eine kurze Info, ob Du dabei bist oder nicht 🙂

Nachbesprechung ‚Food Photography‘

Am 14. Dezember traffen wir uns um das Thema Food Photography erneut auszuprobieren. Dieses mal wurde Sushi gemacht, fotografiert und gegessen. Alles auf engstem Raum.

Da der nächste Nachbesprechungstermin in die Zeit zwischen Weihnachten und Silvester fällt haben uns darauf geeinigt die Nachbesprechung im neuen Jahr stattfinden zu lassen. Vermutlich im Anschluss zu unserer nächsten Fotorunde.

Hier aber schon mal ein paar Ergebnisse

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Jahresrückblick 2017

Und wieder ist ein Jahr vorbei…

Mit einem FotoTreffen in jedem Monat – von Blumen, über Autos bis hin zu Essen – konnten wir eine Vielfalt an Fotos schießen und diese gemeinsam besprechen. In den Treffen wurde Wissen ausgetauscht und immer wieder fachbezogen oder auch über anderes diskutiert und gesprochen. Neben den vielen tollen Fotos konnten wir aber auch die Community weiter ausbauen und neue Leute vernetzen.

Aber neben den fotografischen Aktivitäten hat sich auch in Sachen Vereinsleben einiges getan. Im Sommer haben wir mit 13 Leuten einen Verein gegründet, dann aber im Zuge der Anmeldung mit der Satzung ein paar Probleme gehabt. Nach Absprache mit dem Finanzamt konnten wir alle Formalitäten einarbeiten und haben jetzt zum Ende des Jahres in unserer ersten Mitgliederversammlung die neue Satzung verabschiedet.

Für das neue Jahr erwarten wir bald eine Antwort des Finanzamtes, hoffentlich mit der Bestätigung der Gemeinnützigkeit, woraufhin wir uns dann auch beim Amtsgericht als Verein eintragen lassen können. Dieses sind beides Voraussetzungen, um von der Uni als Hochschulgruppe akkreditiert werden zu können. Und genau das wird der nächste Schritt sein. Und dann werden wir hoffentlich in 2018 eine offizielle Hochschulgruppe sein!

Mit dieser positiven Botschaft verabschieden wir vom Vorstand uns aus 2017 und wünschen Euch einen guten Start in das neue Jahr! Vielleicht sieht man sich ja sogar direkt schon beim ersten FotoTreffen im Januar 🙂

Liebe Grüße und lasst es krachen!

1. Mitgliederversammlung

Heute hatten wir unsere 1. ordentliche Mitgliederversammlung nachdem wir unseren Verein offiziell im Juni diesen Jahre gegründet haben.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der genauen Formulierung unseres Vereinszwecks konnten wir uns Fokussieren, sodass heute die neue Satzung beschlossen werden konnte.

Nächster Schritt ist es nun die Satzung final vom Finanzamt prüfen zu lassen und unseren Verein beim Amtsgericht eintragen zu lassen.

Drückt uns die Daumen, dass alles glatt verläuft und wir mit euch den Verein wachsen lassen und wir noch viel über die Fotografie lernen.

Vielen Dank an alle die heute gekommen sind!

FotoTreffen ‚Food Photography‘

Hallo Leute!

Es gibt ein paar immer wiederkehrende Foto-Themen, die einem im Kontext der Fotografie begegnen. Die großen sind wohl Landschafts-, Portrait-, Produkt- und Food-Fotografie. Und um Letzteres wird sich das nächste FotoTreffen drehen!

Die ursprüngliche Idee war Sushi zu machen, dabei den Prozess festzuhalten und dann das Endprodukt in Szene zu setzen. Selbstverständlich hat das den positiven Nebeneffekt, dass es danach auch gegessen werden muss 😉 Das FotoTreffen findet am Donnerstag, den 14. Dezember 2017, um 19oo Uhr statt. Der Tatort wird noch festgelegt.
Deshalb und für eine bessere Organisation bitten wir Euch uns eine Zu- oder Absage mitzuteilen. Wenn wir Feedback haben und die Planung weitergeführt haben, melden wir uns noch mal bei Euch. Wer Ideen oder Anregungen hat, darf uns dieser gerne mitteilen!

Wir freuen uns auf Eure Reaktion!