Ergebnisse Workshop: Kreativtraining

Nachdem wir alle in den letzten Monaten zwar viel Bildbearbeitung geübt und praktiziert haben, aber immer weniger fotografiert, kam der Kreativ-Workshop gerade zur richtigen Zeit. Auch dieses Mal trafen wir uns online in Slack, um jeder für sich, aber doch irgendwie gemeinsam, Fotos zu machen.

Jeder Teilnehmer hatte ein Thema vorbereitet, das von allen jeweils gleichzeitig bearbeitet wurde. Dafür waren für jedes Thema zehn Minuten an Zeit vorgegeben, innerhalb derer jeder machen konnte was er wollte, um das Thema umzusetzen. Die Themen sollten möglichst so gewählt werden, dass sie technisch unkompliziert und für alle Teilnehmer problemlos umzusetzen sind, aber eben die Kreativität anregen sollen.

Für die Umsetzung selbst gab es keine weiteren Vorgaben. Auch Bildbearbeitung war erlaubt, sofern nur der Zeitrahmen eingehalten wurde.

Jedes Thema wurde genau zu Beginn der jeweiligen zehn Minuten bekanntgegeben. Nach Ablauf der Zeit wurden dann sämtliche entstandenen Bilder in Slack hochgeladen und kurz diskutiert, dann ging es gleich ans nächste Thema.

Alle Teilnehmer stellten ihre Kameras auf JPG-Ausgabe um, oder fotografierten gleich mit dem Handy, denn für eine RAW-Entwicklung blieb zu wenig Zeit.

Es zeigte sich bald, dass die Themenvorgabe sehr unterschiedlich interpretiert wurde: einige Themen bezogen sich auf technische Gegebenheiten, andere wiederum auf mehr oder weniger konkrete Bildkonzepte oder -unhalte. Ebenso unterschiedlich, aber manchmal auch sehr ähnlich, wurden die Themen selbst interpretiert. Aber seht selbst:

Thema 1: Double Exposure

Thema 2: Das Runde muss ins Eckige

Thema 3: Crime Scene

Thema 4: Falsches Licht

Thema 5: Kaustik

Thema 6: Psychedelische YouTube-Videos

Einladung Online-Workshop April 2021: Kreativtraining

Unser April-Workshop findet am 24.04.2021 von 10 – 13 Uhr online in unserem Slack statt! Diesen Monat wollen wir die in der Corona-Zeit etwas müde gewordenen Kreativ-Kräfte reaktivieren, und haben uns dafür ein Trainingsprogramm ausgedacht.

Was Euch erwartet

Jeder Teilnehmer bereitet (idealerweise schon vor dem Workshop) eine Aufgabenstellung zur Umsetzung eines Bildes vor. Die Aufgaben können frei gewählt werden, sollen jedoch mit Hilfe einer einfachen fotografischen Ausrüstung (Kamera oder Smartphone) für jeden vor Ort umsetzbar sein. Jede dieser Aufgaben wird dann nacheinander von allen Workshopteilnehmern gleichzeitig in einem kurzen Zeitrahmen von zehn Minuten bearbeitet. Der Zeitraum ist absichtlich sehr kurz gewählt, so dass auch kaum mehr Zeit zur Bearbeitung der entstandenen Bilder bleibt. Nach Ablauf der Zeit für eine Aufgabe werden direkt alle Bilder in Slack gepostet und besprochen, und dann geht es an die nächste Aufgabe.

Was Ihr mitbringen solltet

Zunächst brauchen alle Teilnehmer eine stabilie Internetverbindung und Slack. Da der Fokus soll mehr auf der Motivierung und Kreativität liegt, als auf konkreten Fototechniken oder inhaltlichen Themen, braucht jeder nichts weiter als eine funktionsfähige Kamera.

Nähere Infos könnt Ihr gern in Slack erfragen!