Einladung Workshop ‚Einführung Komposition und Technik‘

Seit Anbeginn der bildenden Künste dominiert ein Thema die Gestaltung eines jeden Werks – die Komposition. Ganz gleich ob Malerei, Zeichnung oder Fotografie entsteht jedes Bild nach einer bestimmten Komposition. Aber worauf sollte man als Fotograf achten, welche Techniken gibt es und wie beeinflussen sie die Aussagen und die Wirkung des Bilder? Darauf wollen wir in unserem nächsten Workshop Antworten finden!

Was Dich erwartet

Dazu treffen wir uns am Samstag, den 29.06.2019, um 09oo Uhr in Raum S102|36. Um nicht den ganzen Tag im Raum herumzusitzen und das Wetter zu genießen, möchten wir den Workshop gerne interaktiv gestalten. Das haben wir uns folgendermaßen vorgestellt:

  • Einführung in Therorie der Komposition
  • Vorstellung von gängigen Techniken
  • Analyse von Euren alten Bilder nach den besprochenen Techniken
  • Rausgehen und vorgeführte Anwendung von Kompositionsregeln
  • Nun seid Ihr an der Reihe: Kamera schnappen und selbst ausprobieren
  • Zusammenkommen und Rekapitulieren
  • Freiwilliges um-die-Häuser-ziehen und fotografieren
was du vorbereiten kannst

Um möglichst viel mitzunehmen aus dem Workshop bitten wir Dich die folgenden Dinge mitzubringen bzw. vorzubereiten. Wer etwas nicht hat, kann uns gerne direkt ansprechen, in der Regel gibt es immer ein paar Dinge zum Teilen oder verleihen.

  • 2-3 Bilder, bei denen Ihr der Meinung seid eine gute Komposition zu haben
  • Kamera mit Objektiv
  • Leere Speicherkarten, voll Akkus (nicht andersrum)
  • (Stativ)
Für die Anmeldung

Schicke uns bitte eine eMail an kontakt@unifotoclub-darmstadt.de und teile uns mit, dass Du gerne teilnehmen möchtest und schicke am besten direkt 2 oder 3 Bilder mit, die wir dann gemeinsam im Workshop analysieren können.

Nachbesprechung ‚Splash-Photography‘

Hallo zusammen! Nachdem wir einen freien Raum im alten Hauptgebäude gefunden hatten, sind wir mit einer kleinen theoretischen Einführung ins Thema Highspeed-Fotografie eingestiegen. Dazu wurde unter anderem auf den prinzipiellen Aufbau einer Kamera und das damit auftretenden Problem der Blitzsynchronzeit eingegangen. Gefolgt von einer praktischen Vorführung eines möglichen Aufbaus und den einzustellenden Parametern in der Kamera wurde den Teilnehmern schnell klar, welcher Punkt neben Aufbau und Licht entscheidend ist: Timing.
Das erste Bild des Tages. Ein Tisch, ein Glas mit Wasser, ein Blitz von links und das richtige Timing am Auslöser.
Im Verlauf der Veranstaltung fanden sich mehrere Kleingruppen zusammen, die als Team an einem Bild gearbeitet haben. Gefäße und Objekte machten die Runde und wurden rege hin und her getauscht. Und so sah das in Action aus: Zur Sichtung und Besprechung der Ergebnisse treffen wir uns am 22. Februar (Donnerstag) wieder um 19oo Uhr an der Statue in der Mitte des Platzes zwischen Mensa Stadtmitte und ULB. Wir freuen uns auf alle, die beim Treffen dabei waren und Ihre Fotos mitbringen, genau so wie alle anderen, die beim Treffen nicht dabei waren und interessiert an den Ergebnissen sind. Sowas in die Richtung wird Dich erwarten: Splash Photography Auch Lust bekommen zu kommen? Dann würden uns über eine kurze Rückmeldung freuen, damit wir besser planen können.

Lessons learned:

  • Auf Blitzsynchronzeit achten -> Funkstrecke nicht vernachlässigen
  • Tisch wischen
  • Auf Untergrund achten, unebenheiten
  • Gläser ohne Aufschrift, Qualität
  • Auf Tiefenschärfe achten (Objektposition variiert)
  • Bessere Planung (Vorrichtung zum Abwerfen)
  • Ausrüstung schützen (Frischhaltefolie)