FotoTreffen ‚Levitation‘

TERMIN ABGESAGT
wegen mangelnder Rückmeldung


Servus Leute!

Am Donnerstag, den 13.04.2017, um 19oo Uhr treffen wir uns am Park Rosenhöhe zum Fotografieren! Diesmal auf der Tagesordnung: Levitation.
Levitation bedeutet so viel wie frei schweben – dabei erzeugt man also im Foto die Wirkung, als würde man schweben. Im Gegensatz zum Thema eines unserer letzten FotoTreffen, wo wir Gegenstände haben schweben lassen, steht man nun selbst im Mittelpunkt des Schwebens.

Das Prinzip ist nicht neu, aber es macht sehr viel Spaß!
Es gibt zwei grundsätzliche Ansätze:

  • Springen: Wie im Video oben auch praktiziert kann man versuchen die schwebende Lage durch springen zu erreichen. Das ist prinzipiell einfacher, es ist allerdings etwas herausfordernd die Gesichtszüge zu wahren und nicht so auszusehen, als wäre man gerade abgesprungen.
  • Unterlage: Die andere Möglichkeit ist sich auf einen Hocker/Bank/Leiter zu legen/stellen/setzen und dann Photoshop-Magic folgen zu lassen. Dazu benötigt man einmal das Bild mit sich selbst darin und den exakt selben Ausschnitt ohne irgendwas. Daraus kann man dann das schwebende Selbst produzieren.

Die genaue Technik erklärt der folgende Artikel noch mal in aller Feinheit:

How to Do Levitation Photography: A Tutorial

Wichtig ist, dass man sich ein kleines Konzept macht:

  • Was kann ich an der Location machen
  • Wie soll mein Foto aussehen
  • Welche Accessoires brauche ich für mein Foto (Hocker, Zeitung, Schirm, Kamera, etc…)
  • Was ziehe ich an (z.B. geeignet zum Springen)

Außerdem gibt es ein paar Gegenstände, die man auf jeden Fall dabei haben sollte: Stativ, Kamera, Ideen und Spaß am Experimentieren 😉

Hier noch ein Schnappschuss aus den Anfängen des UniFotoClubs

Ich hoffe Euer Interesse damit geweckt zu haben und dann sehen wir uns am Donnerstag! Bis dahin 🙂

QuickTipp Lichterkette

Hin und wieder findet man tolle Inspirationen auf Fotoplattformen im Internet. Die Idee ist einfach und genial: Eine batteriebetriebene Lichterkette und ein Weck-Glas.

 

 

Beides hatte ich noch zu Hause rumliegen und wollte zum Mainfest in Frankfurt. Also packte ich neben der Kamera auch das Glas und die Lichterkette ein. Eine super Sache, die sehr vielseitig einsetzbar ist. Hier meine Ergebnisse aus Frankfurt am Mainfest 2016:

Mir hat es Spaß gemacht damit Bilder zu machen und kann es nur jedem Empfehlen auch mal damit rumzuspielen. (Ich kann die Kombination auch gerne verleihen 😉 )