Nachbesprechung ‚Hinter Gittern meets Heinerfest‘

Hallo Leute,
diesmal gibt es wieder mal zwei Themen in einer Nachbesprechung: Hinter Gittern trifft Heinerfest!

Runde 1: Heinerfest
Nachdem wir uns am Marktplatz getroffen hatten, starteten wir über den Friedensplatz in Richtung Karolinenplatz, um die letzten Sonnenstrahlen des Tages einzufangen. Auf den Weg dahin teilte sich die Gruppe jedoch relativ schnell. Deswegen wird es spannend die Vielfalt zu sehen!

Runde 2: Hinter Gittern – Pflanzenpracht in Darmstadts Vorgärten
Vom Treffpunkt Kantplatz starteten wir durch den Herrengarten zum Prinz-Georg-Garten, wo wir allerdings schon vor verschlossenen Türen standen. Hinter Gittern. Von dort aus zogen wir auf der Suche nach Vorgärten durch das Martinsviertel bis wir schließlich wieder beim Kantplatz herauskamen. Auch wenn es kaum klassische Vorgärten gab, fand die Gruppe interessante Interpretationen des Themas. Auch hier lohnt sich die Bilderschau!

Runde 3: Die Nachbesprechung
Wir treffen uns zum gemeinsamen sichten und diskutieren der entstandenen Bilder am Donnerstag, den 27.07.2017, um 19 Uhr am Brunnen auf dem Marktplatz. Von dort aus suchen wir dann je nach Wetter ein hübsches Plätzchen.

Sag uns bitte kurz Bescheid, ob Du dabei bist!
Bis Donnerstag!

Auswertung FotoWettbewerb Heinerfest

Es ist an der Zeit die Auswertung des FotoWettbewerbs zum Heinerfest bekanntzugeben!
Unsere Jurorin Hannah Lauer hat sich die Bilder angeschaut und ein Urteil gefällt – gefallen Ihr doch alle Bilder, hatte Sie dennoch die Qual der Wahl einen Sieger zu kühren 😉

Es ist der Macher dieses S/W-Fotos:

Platz 1
Platz 1

Auch wenn Ausschnitt und Schärfe nicht perfekt sein mögen, sagt es mit seiner dokumentarischen Herangehensweise für mich am meisten aus und zeigt einen Blick hinter das offensichtliche Geschehen. Herzlichen Glückwunsch!


Ein Bier verdient auf jeden Fall auch Platz 2 (den ich soeben ins Leben gerufen habe 😉):

_RSF9831+
Platz 2

Die Darstellung eines Ketchup- und Senfspenders gelingt dem Fotografen sowohl kompositorisch als auch inhaltlich. Auch hier wird ein Blick „hinter die Kulissen“ gewagt und das blinkende und glitzernde Drumherum ausgeschaltet – finde ich sehr gut! Leider wird das „Heiner“ nicht wirklich vermittelt – es hätte an jedem beliebigen Stand/Kiosk/Ort aufgenommen werden können. Dennoch gut gelungen!


Auch ein Dankeschön an die anderen Teilnehmer. Es hat mir wirklich Spaß gemacht, eure Arbeiten anzusehen und ich finde ihr habt einen wirklich guten Job gemacht – ich weiß, wie schwierig es bei solchen Konditionen ist, überhaupt brauchbares Material zu liefern.

Weiter so!