Nachbesprechung ‚Silhouette – Portrait ohne Licht‘

Hallo Freunde des Lichtes!

Ein dunkler Schatten legt sich hinter uns nieder – es ist Zeit uns der Dunkelheit zu stellen! Und zwar in der nächsten Nachbesprechung des Themas Silhouette am Donnerstag, den 24. August 2017, um 19 Uhr. Treffpunkt ist am Kantplatz, von dort aus können wir uns ein schönes Plätzchen suchen. [Sollte das Wetter dann nicht mitspielen, werden wir nach Innen ausweichen]

Wir wollen Licht ins Dunkle bringen und die Bilder des letzten Treffens beleuchten und kommentieren. Trotz dem durchwachsenen Wetters sind einige sehr gute Arbeiten entstanden. Und diese lohnt es zu sichten! Die Fotografen bringen am Besten eine Auswahl ihrer Bilder auf einem USB-Stick mit.
All diejenigen, die nicht dabei waren, sind natürlich auch herzlich eingeladen die Bilder mit zu sichten und eine Bewertung abzugeben!

Ein paar der Ergebnisse gibt es auch hier schon mal zu sehen:

Wir freuen uns, wenn Du uns eine kurze Rückmeldung geben könntest, ob Du teilnehmen möchtest.

Quicktipp: Darmstadt unter Strom

Hallo Leute!

Einmal im Jahr findet die Veranstaltung ‚Darmstadt unter Strom‘ statt. Neben vielen Läden, die bis 23 Uhr geöffnet haben, gibt es in der Innenstadt verschiedene Shows und Attraktionen (Künster, Walk-Acts und eine Abschluss-Show) rund um das Thema Energie und Licht. Außerdem ist die Darmstädter Innenstadt illuminiert. Wer sich einen Überblick über das bunte Treiben verschaffen möchte, sollte dem Weißen Turm oder dem Langen Lui einen Besuch abstatten. Die beiden Türme sind von 18 bis 23 Uhr geöffnet!

Mehr Informationen zu dem Event findest Du HIER.

Sicher findet sich auch das ein oder andere Foto-Motiv, vorbeischauen lohnt sich also! Wer Interesse hat hinzugehen, kann sich gerne mal bei uns melden, dann können wir auch ein spontanes Treffen auf die Beine stellen 🙂

Also dann bis dahin!

Das Titelbild hat übrigens Peter Döring im letzten Jahr gemacht!

Nachbesprechung ‚Urban Flowers‘

UPDATE 30.05.2017

Die Meisten waren dafür das Treffen auf den 01. Juni zu verschieben!
So soll es sein – also: Die Nachbesprechung zu ‚Urban Flowers‘ findet jetzt am Donnerstag, den 01. Juni 2017, ab 19oo Uhr statt! Treffpunkt ist auf dem Marktplatz am Brunnen – von dort aus schauen wir dann, wo wir hingehen (bei gutem Wetter z.B. Schlossgartencafé).
Mindestens einer sollte bitte ein Laptop/Tablet mitbringen und die anderen dann einen USB-Stick mit den Bildern. Alle, die beim Treffen selbst nicht dabei sein konnten, sind natürlich auch herzlich eingeladen zu kommen und mit über die Bilder zu Diskutieren.

Sag uns bitte kurz, ob Du dabei ist 🙂
Bis dahin!


Hallo zusammen!

Passend zum guten Wetter haben wir beim letzten FotoTreffen die Floristik ausgepackt – für jeden gab es eine gelbe Rose. Die Aufgabenstellung war nicht sonderlich konkret, der einzige Anhaltspunkt war die Blume im urbanen Raum möglichst spannend zu inszenieren.
Dadurch war die Verwirrung zu Beginn sehr groß, in Kleingruppen sind wir dann vom Marktplatz aus in alle Richtungen ausgeschwärmt. Nach einer Stunde haben wir uns dort wieder getroffen und es hat sich herausgestellt: Jeder hat aus seiner ganz eigenen Sichtweise das Thema ‚Urban Flowers‘ umgesetzt. Vom Brunnen bis zum Skatepark war alles dabei!

Um den ausgelebte Ideenreichtum miteinander zu teilen, die Bilder zu besprechen und einander auszutauschen, wollen wir uns treffen!
Der eigentliche Termin ist Donnerstag, der 25. Mai. Das ist allerdings ein Feiertag (Christi Himmelfahrt) und das Schlossgrabenfest hat angefangen.

Jetzt ist Eure Meinung gefragt. Sollen wir:

  1. das Treffen trotzdem am 25. Mai machen,
  2. es auf den 18. Mai vorziehen,
  3. es auf den 01. Juni verschieben oder
  4. passt es an keinem der Termine?

Das Treffen wird wieder um 19oo Uhr in der Stadtmitte stattfinden. Teil uns einfach kurz Deine Meinung mit 🙂

Als kleine Einstimmung gibt es hier schon mal ein paar Bilder:

 

FotoTreffen ‚Urban Flower‘

Hallo zusammen!

Der Frühling lässt noch etwas auf sich warten, kein Grund allerdings nicht alles dafür zu tun das gute Wetter und die bunten Blumen zu begrüßen.
Und wie ginge das besser als mit einem FotoTreffen, das die Themen Blumen und urbane Umgebung unter einen Hut bringt?

Hier die Idee:
Jeder bekommt zu Beginn des Treffens eine Schnittblume (Tulpe o.ä.) in die Hand gedrückt und bekommt die Aufgabe diese in den urbanen Raum zu integrieren. Hier einige Anstöße meinerseits:

  • Blume im Vordergrund (in Vase oder evtl. Bierflasche), Langzeitbelichtung, im Hintergrund eine Kreuzung, Autolichter verschwimmen, Blume eventuell mit Blitz hervorheben
  • Blume in Vase im Telefonzelle, als ‚Deko‘ neben dem Hörer, ggf. durch Blitz aufhellen
  • Blume in Gefäß, vor bekannter Szenerie (Sicht auf den Marktplatz, Schloss)
  • Blume Skulpturen andrehen (Berserker Marktplatz, Heiner hinter Krone, sich selbst drapieren)
  • Blume in Verbindung mit Straßenbahnschienen bringen
  • Blume auf Brücke über Karlstraße in Gitter neben Liebes-Schlössern anbringen, verschwommene Lichter im Hintergrund, ggf. mit Blitz aufhellen

Das sind so einige Ideen, an denen man sich orientieren kann und weitere Kreationen entwickeln kann.

Klingt das gut? Dann komm doch auch am Donnerstag (11.05.2017) um 19 Uhr an den Brunnen am Marktplatz. Von dort aus können wir dann in Kleingruppen in verschiedene Richtungen aufbrechen und später wieder zusammenkommen, um Ideen auszutauschen. Ja nach Interesse könnte man diesen Part auch nach innen verlegen.

Zur Umsetzung braucht es nicht viel, eine Kamera, ggf. einen Blitz und je nachdem eine Vase oder ein Glas. Wenn man eine Bier-Flasche o.ä. benutzen möchte, kann man entweder drauf spekulieren, dass man eine findet oder man bringt sich selbst eine mit.
Für die Schnittblumen sorgen wir!

Damit jeder eine hat und nicht zu viele übrig sind, würde ich Dich bitten Bescheid zu sagen, ob Du dabei bist.
Also dann sehen wir uns am Donnerstag!

FotoTreffen ‚Levitation‘

TERMIN ABGESAGT
wegen mangelnder Rückmeldung


Servus Leute!

Am Donnerstag, den 13.04.2017, um 19oo Uhr treffen wir uns am Park Rosenhöhe zum Fotografieren! Diesmal auf der Tagesordnung: Levitation.
Levitation bedeutet so viel wie frei schweben – dabei erzeugt man also im Foto die Wirkung, als würde man schweben. Im Gegensatz zum Thema eines unserer letzten FotoTreffen, wo wir Gegenstände haben schweben lassen, steht man nun selbst im Mittelpunkt des Schwebens.

Das Prinzip ist nicht neu, aber es macht sehr viel Spaß!
Es gibt zwei grundsätzliche Ansätze:

  • Springen: Wie im Video oben auch praktiziert kann man versuchen die schwebende Lage durch springen zu erreichen. Das ist prinzipiell einfacher, es ist allerdings etwas herausfordernd die Gesichtszüge zu wahren und nicht so auszusehen, als wäre man gerade abgesprungen.
  • Unterlage: Die andere Möglichkeit ist sich auf einen Hocker/Bank/Leiter zu legen/stellen/setzen und dann Photoshop-Magic folgen zu lassen. Dazu benötigt man einmal das Bild mit sich selbst darin und den exakt selben Ausschnitt ohne irgendwas. Daraus kann man dann das schwebende Selbst produzieren.

Die genaue Technik erklärt der folgende Artikel noch mal in aller Feinheit:

How to Do Levitation Photography: A Tutorial

Wichtig ist, dass man sich ein kleines Konzept macht:

  • Was kann ich an der Location machen
  • Wie soll mein Foto aussehen
  • Welche Accessoires brauche ich für mein Foto (Hocker, Zeitung, Schirm, Kamera, etc…)
  • Was ziehe ich an (z.B. geeignet zum Springen)

Außerdem gibt es ein paar Gegenstände, die man auf jeden Fall dabei haben sollte: Stativ, Kamera, Ideen und Spaß am Experimentieren 😉

Hier noch ein Schnappschuss aus den Anfängen des UniFotoClubs

Ich hoffe Euer Interesse damit geweckt zu haben und dann sehen wir uns am Donnerstag! Bis dahin 🙂

Nachbesprechung „Bewegung“

Hallo!
Das letzte FotoTreffen war sehr spontan und ging rund um das Thema Bewegung. Die ersten Bilder und ein paar Worte dazu gibt es hier in diesem Blog-Beitrag. Schau dort doch auch mal vorbei 🙂

Diese Bilder und die der anderen sind sicher sehr sehenswert und deswegen sollten wir uns die auch mal gemeinsam anschauen! Dazu Treffen wir uns am Donnerstag, den 27.10.2016, um 18:30 Uhr im Wellnitz.

Hast Du Bock drauf? Dann melde Dich bitte kurz, dann können wir besser planen 😉 Bis Donnerstag!

FotoTreffen Powder-Shooting

Hallo Leute, der Sommer lädt dazu ein Neues im Freien auszuprobieren!

So soll es sein, und deswegen wollen wir das am Donnerstag, den 14.07.2016, ab 19oo Uhr wagen! Der Treffpunkt wird noch bekannt gegeben, wahrscheinlich in der Nähe von Oberfeld/Rosenhöhe.

Der Treffpunkt ist im Oberfeld: https://goo.gl/maps/HoaxePrcG4C2
Mit dem Rad gut erreichbar und mit dem Auto auch, Parkmöglichkeiten gibt es da in der Gegend einige.

Man nehme: Eine Gruppe Leute, eine ganze Menge Mehl, zwei Blitze und eine Kamera. Und dann kann der Spaß auch schon losgehen!

_RSF4234+

Vor einem Jahr etwa haben wir das schon mal ausprobiert, es war richtig lustig, ein Riesen-Event. Man sollte allerdings bedenken, dass am Schluss überall auf einem Mehl ist und man entsprechend nicht die allerbeste Robe anziehen sollte 🙂

Alle hatten super Spaß dabei und es hat sich definitiv gelohnt!
_RSF4230+

Sollte der „Sommer“ sich das mit dem Wetter noch mal anders überlegen, dann muss diese Geschichte leider verschoben werden, denn es sollte auf keinen Fall regnen oder feucht sein! Das wird dann relativ spontan entschieden.

Als Alternativprogramm könnte man indoor fotografieren oder man geht ins UniKino, dort läuft ab 20oo Uhr Steve Jobs – der Film. Gebt gerne mal Eure Meinung zum Besten 🙂

Also dann, beste Grüße und bis Donnerstag!

FotoTreffen „Hard Light oder Produktfotografie“

Servus Leute,

ich hoffe Ihr hattet alle eine schöne Weihnachtszeit und seid alle gut ins neue Jahr gekommen!

Das erste Treffen im neuen Jahr 2016 ist am Donnerstag, den 14.01., um 20oo Uhr bei mir zu Hause [Landgraf-Philipps-Anlage 55+4+1] ! Das schlechte Wetter zwingt uns rein und bevor wir wieder irgendwo planlos in der Stadtmitte rumfallen, lade ich einfach mal zu mir ins Warme ein.

Themenvorschläge gibt es zwei:

  • Produktfotografie:
    Das Stillleben der Fotografie. Das heißt also man drapiert Gegenstände, leuchtet diese aus und versucht so das Beste aus ihnen herauszukitzeln.
    Diese ‚Station‘ wäre in der Küche. Wahlweise auf einem Holztisch mit oder ohne Decke.
    Natürlich habe ich einiges da, was fotografiert werden kann, aber dennoch sollte sich jeder selbst überlegen, was er noch mitbringen möchte.
    Für Beleuchtung kann ich mit meiner Studioblitzanlage (optional mit Softbox o.ä.) sorgen. Sie hat sogar ein Einstelllicht, sodass man direkt sieht, wie sich die Ausleuchtung ändert, wenn man die Lampen verschiebt.
Quelle: http://www.interface-medien.de/blog/wp-content/uploads/2014/03/beleuchtung-in-der-produktfotografie-466×700.jpg
  • Sharping Hard Light
    Dieser Vorschlag beschäftigt sich mit geblitzen Portraits. Der Kollege aus dem Link verwendet dazu einen entfesselten Aufsteckblitz und eine Schablone, um mit dem Licht harte Formen auf dem Model abzubilden. Einen Studioblitz und ausreichend Karton habe ich auch da, gegebenenfalls kann man auch mit (vorhandenen) Farbfolien arbeiten.
    Dazu wäre in meinem Zimmer Platz. Als Hintergrund könnte man z.B. die Vorhänge in der Mitte zusammenziehen.
Quelle: http://petapixel.com/assets/uploads/2016/01/20151231_007.jpg

Wir hoffe Euch gefällt die Idee und kommt vorbei 🙂
Bis Donnerstag!

FotoTreffen „Black and White“

Hallo Leute,

das nächste steht vor der Türe, am Donnerstag, den 12.10.2015, wollen wir uns ab 20oo Uhr dem Motto Black and White widmen.

Dieses Thema ist sehr weit gegriffen, als Stütze sollen hier zwei Richtungen vorgestellt werden:

Gerade die Schwarz-Weiß-Fotografie bietet sich an, um sich beim Fotografieren auf die Komposition zurückzubesinnen. Denn bei einem Bild ohne Farbe ist es wichtig einen guten Aufbau und eine eindeutige Stuktur zu haben.
Deshalb ist das Abenteuer Schwarz-Weiß auch für Einsteiger relevant, die Ihr Auge schulen möchten.
Ein schöner Artikel dazu ist hier zu finden.

Die zweite Richtung behandelt die Potrait-Fotografie. Dabei nutzt man lediglich Streiflicht, um das Model ins richtige Licht zu setzen. Der Hintergrund ist in der Regel komplett dunkel, das Model mit Lichtkanten herausgearbeitet. Dazu gibt es eine sehr interessante Idee bei PetaPixel.

Der Treffpunkt ist vor dem Karo5, von dort aus ist zum Beispiel die ULB gut erreichbar, die eine sehr starke Stuktur aufweist, aber auch vieles andere ist fußläufig erreichbar. Für den zweiten Schwerpunkt habe ich eine interessante Stelle ausgemacht, an der man sich mal versuchen könnte. [Ein überdachter Ausgang vom Audimax-Gebäude raus Richtung 603qm]

Und, Interesse daran? Dann komm doch vorbei! 🙂
Bis Donnerstag