Allgemein

Workshop Juli 2021: Blumen

Beitragsbild von Erik.

Der Juni stand im UniFotoClub fast vollständig im Zeichen von Blumen und Blüten. Nachdem wir uns im Freien Fotografieren auf Blumen in der Natur eingeschossen hatten, widmeten wir uns im monatlichen Workshop dem Arrangement und der Inszenierung von Blumen im Studio.

Da die Corona-Regeln noch immer kein Treffen in den gewohnten Räumlichkeiten zuließen, bauten wir auf unser Experiment im Februar auf, wo wir einen gemeinsamen Workshop online veranstaltet hatten. Auch diesmal agierte wieder jeder in der eigenen Wohnung, war aber per Video-Stream mit den anderen Workshopteilnehmern verbunden. So konnten wieder Tips sowie Flüche ausgetauscht werden, und jeder konnte ein eigenes Setup bespielen. Zu bestimmten Zeitpunkten im Verlauf hatten wir das Vorzeigen von vorläufigen Ergebnissen vereinbart. So konnten andere Teilnehmer schnelles Feedback zur Arbeit geben.

Inhaltlich gab es diesmal keinen Theorieteil – das Freie Fotografieren vorher hatte bereits als Inspiration und Übung gedient. Jeder Teilnehmer hatte für sich ohne weitere Vorgabe Blumen aus einem Geschäft oder der Natur organisiert und vorbereitet. Dementsprechend unterschiedlich waren die Ergebnisse. Deutlich zu sehen ist aber, dass wir uns dem nicht allzu gewohnten Thema größtenteils mit einem einfachen ersten Ansatz näherten – einer oder mehrerer Blumen in einer Vase vor weißem Hintergrund. Von dort aus konnte dann weiter gespielt und das Thema weiter entwickelt werden.

Wie schon im Food-Workshop im Februar wurde klar, dass für diese Art Fotografie die technische Ausrüstung zunächst wenig zählt, sondern Kreativität, Vision und Komposition deutlich im Vordergrund stehen.