Software Tipp: Affinity Photo

Affinity Photo von Serif wird schon länger als die Photoshop Alternative für die professionelle Bildbearbeitung gehandelt. Riesiger Funktionsumfang, gute RAW und Farbraumunterstützung sowie die Unterstützung von Photoshop PSD Dateien sind nur einige Argumente dafür. Allerdings gab es für mich bisher ein Problem: Affinity Photo war nur für MacOS verfügbar.

Das hat sich nun allerdings geändert. Seit kurzem ist die finale Version für Windows endlich erhältlich!

Ich hatte mir bereits die Beta Version angesehen und mein letztes Projekt damit umgesetzt. Die Eingewöhnung ging recht schnell, da die meisten Tools an den bekannten Stellen zu finden sind. Weiterhin gibt es bereits eine aktive Community die Tutorials und Lernvideos veröffentlicht hat. Das Freistellen eines Hundefells konnte relativ schnell erledigt werden. Das Ergebnis ist auf jeden Fall nicht schlechter als die Freistellung mit Photoshop.

Da ich bisher keine wirklich negativen Punkte entdecken konnte, habe ich meine in die Jahre gekommene Photoshop Installation nun durch Affinity Photo ersetzt.

Und das Beste zum Schluss: Serif verzichtet auf ein lästiges Abo-Modell und ruft für Affinity Photo einen mehr als fairen Preis auf. Aktuell gibt es Affintity Photo im Angebot für 40 €.

Viel Spaß beim selbst testen und Bilder bearbeiten.

Markus

 

PS: Für alle Interessierten gibt es hier eine vollständige Liste mit allen Featuren: https://affinity.serif.com/de/photo/full-feature-list/