FotoTreffen ‚Unsichtbar‘

Vorgestern, Donnerstag den 12. Februar 2015, waren wir mit sechs Leuten in Darmstadt zum fotografieren unterwegs – und keiner hats gesehen. Warum? Weil Unsichtbar unser Thema war. Nachdem zur Auswahl ‚Alltag‘ oder ‚Unsichbar‘ stand, wurde nach kurzer Absprache zweiteres ausgewählt.

Um das Thema visuell umzusetzen waren wir mit unseren Kameras [digital, aber auch analog] im und um das Karo5 und das alte Hauptgebäude der TU Darmstadt unterwegs. Doch trotz der Tatsache, dass einige von uns täglich diese Gänge durchschreiten, gab es noch einiges Unsichtbares zu entdecken. Im Anschluss haben wir den Abend mit einem kühlen Getränk und netten Gesprächen ausklingen lassen.

Doch wie soll man etwas unsichtbares fotografieren? Das wird sich herausstellen, wenn am Donnerstag, den 26. Februar 2015, die Bilder des gestrigen Treffens, ISO400 und der Session im Kunstatellier M bei Paul Hirsch und Kerstin Krone-Bayer vorgestellt und diskutiert werden.

Also dann, bis zum nächsten Treffen mit den vorbereiteten Bildern, genauere Infos folgen demnächst 🙂 Hat Dir das Thema gefallen und hast Du Vorschläge für weitere Treffen, schreib es einfach in die Kommentare.

Hier die Ergebnisse des Abends: